Italiens weltberühmte Kuchen-Spezialität

Panettone ist ein typisch norditalienischer Weihnachtskuchen. Genauer gesagt liegen seine Wurzeln in Mailand. Ähnlich wie beim deutsche Christstollen sind in dem Teig kandierte Früchte und Rosinen enthalten. Es gibt aber auch deutliche Unterschiede. Vor allem ist der Teig beim Panettone sehr viel luftiger gebacken als beim doch recht kompakten Christstollen. Das hängt mit der Zubereitung zusammen, denn der Teig des Panettone muss sehr lange gehen, bevor er gebacken wird. Insgesamt lässt man ihn drei Mal für zusammen 20 Stunden gehen! [caption id="" align="alignleft" width="422" caption="Panettone"][/caption]

Die Ursprünge des Panettone

Ganz genau lässt sich heute nicht mehr feststellen, wann der erste Panettone gebacken wurde. Der Name ist aber eindeutig italienisch und bedeutet "großes Brot". Viele Legenden ranken sich um die Entstehung, aber der Geburtsort Mailand ist sehr sicher. Schon die Römer buken Kuchen, die sie mit Honig süßten und im Laufe der Jahrhunderte taucht ein derartiger Kuchen immer wieder in Werken der bildenden Kunst auf, z.B. auf einem Gemälde von Pieter Bruegel dem Älteren aus dem 16. Jahrhundert. Und obwohl die Bedeutung des Namens ziemlich eindeutig ist, basieren die meisten Legenden um die Entstehung auf volksetymologischen Deutungen des Namens, beispielsweise Pan de Toni in Bezug auf einen Mailänder Bäcker namens Toni.

Weltweite Beliebtheit

Die Beliebtheit des Panettone verbreitete sich von Norditalien in die ganze Welt. Italienische Emigranten in Südamerika wollten zur Weihnachtszeit nicht auf den Kuchen verzichten, der sie an ihre alte Heimat erinnerte und nahmen das Rezept mit. Sie genießen ihn mit heißer Schokolade oder Likören. Das wäre auch unser Vorschlag an Sie, aber selbstverständlich können Sie unseren Panettone aus der Toskana auch zum Kaffee genießen. In seiner liebevoll gestalteten Metalldose ist er außerdem ein wundervolles Geschenk in der Adventszeit.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.