Corbières: Malerische Wein-Region in Südfrankreich

Weinbau in Corbières

Als Teil des Weinbaugebietes Languedoc ist die Region Corbières beinahe deckungsgleich mit dem ebenfalls Corbières genannten Mittelgebirge. Seit Dezember 1985 hat die Region den AOC-Status (Appellation d’Origine Contrôlée). In der Region werden Rotweine, Weißweine und Rosés gekeltert. Ein Besuch in der Region mit dem milden Klima lohnt sich, denn so malerische Städte wie Carcassonne und Narbonne an der Mittelmeerküste warten mit historischen Gebäuden und köstlicher Küche auf Kulturliebhaber. Das Gebiet ist in weitere 11 Subzonen oder Terroirs unterteilt. Dabei gibt es Überlegungen, ob Corbières nicht in weitere Appellationen unterteilt werden sollte.

Rebsorten der Corbières

Seit die Weine nicht mehr in Winzergenossenschaften sondern in eigenständigen Weingütern produziert werden, konnte eine deutliche Qualitätssteigerung beobachtet werden. Die bedeutendsten roten Rebsorten sind Carignan, Grenache und Syrah, bei den weißen sind Bourboulenc (unter dem regionalen Namen Malvoisie), Grenache Blanc, Macabeo, Roussanne, Vermentino (unter dem Namen Rolle) und Marsanne Blanc. Für die Roséweine kommen die Rebsorten Cinsault, Lledoner pelut, Mourvèdre, Piquepoul Noir und Terret Noir hinzu.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.