Fragolino heißt der neue Sommer-Trend!

[caption id="" align="alignright" width="200" caption="Fragolino - der Sommertrend aus Italien"]Fragolino - der Sommertrend aus Italien[/caption] FRAGOLINO so leicht und frisch wie der Name es verspricht, so gibt sich der italienische Perlwein auch im Weinglas. Der Name für den italienischen Frizzante leitet sich von "Fragola", dem italienischen Wort für Erdbeere ab. Und diese ist Programm beim spritzigen Perlwein aus Norditalien. Intensiv duftet er nach süßen Walderdbeeren, ist herrlich erfrischend und angenehm süß und lebendig am Gaumen. So animierend und leicht wie ein schöner Sommertag. Unter Italien-Urlaubern gilt er mittlerweile als Geheimtipp in Sachen Apéritif oder Dessertwein, ganz zu schweigen vom Genuss im Duett mit Erdbeeren. Der Fragolino, als lieblicher Perlwein wurde einst ausschließlich aus der norditalienischen Fragola-Rebe hergestellt, die einen sehr intensiven, erdbeerigen Geschmack hatte. So kelterten die Winzer im Veneto von jeher den Fragolino, vor allem für sich selbst und zum Anstoßen mit Freunden. Der damalige Fragolino blieb jedoch nicht ganz ohne Folgen. Denn reinsortig genossen konnte der liebliche Perlwein eine ähnlich berauschende Wirkung wie Absinth haben. So blieb er lange Zeit verboten. Erst seit einigen Jahren dürfen ausgewählte Winzer Fragolino in Italien wieder vinifizieren, zumindest im Verschnitt mit anderen Trauben. Heute handelt es sich meist um einen aromatisierten Wein mit lieblicher Perle. Auch in seiner Wirkung ist der italienische Perlwein nicht mehr ganz so berauschend, dafür immer noch umwerfend frisch fruchtig und fein perlend! Probieren Sie jetzt meinen Fragolino Rosso Wein von der Distilleria Bottega. Ich habe ihn bei einer Blindverkostung unter mehreren Fragolino Weinen für Sie ausgewählt, denn nur bei diesem begeisterte mich jeder Schluck auf’s Neue!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.