Erntebericht Weingut Rudolf May 2009

Rudof May vom fränkischen Weingut May schrieb mir gestern, wie die Ernte in diesem Jahr verlaufen ist: [caption id="" align="alignleft" width="200" caption="Rudolf May aus dem fränkischen Retzstadt"]Rudolf May aus dem fränkischen Retzstadt[/caption] "Ja, was gibt es zu sagen - zum Jahrgang 2009: Die Trauben waren optimal ausgereift, größtenteils goldgelb, insgesamt sehr wenig Botrytis, sehr feine und ausgeprägte Aromen. Die Zuckerwerte bei den Frühsorten (Müller-Thurgau, Portugieser) lagen zwischen 85° und 90°Oe, was einem späteren Alkoholwert von 11,5% bis 12% entspricht. Die Burgunder konnten wir um die 13,5% Alkohol einlagern. Unsere wichtigste Traube Silvaner und Riesling ernteten wir zwischen 12% und 13,5% Alkohol. Alle Werte in einem tollen Bereich, bei einer moderaten, aber immer noch ausreichenden Säure. Der Ertrag war etwas niedriger als gewünscht und lag bei 61hl/ha bei einem durchschnittlichen Oechslewert von 94°Oe. Seit 1987 ernte ich selbständig Trauben und kann mich nicht erinnern, schon einmal so ein homogenes, ausgereiftes Lesegut geerntet zu haben. Viele Weine gären noch im Keller. Aber einige sind schon durchgegoren und versprechen viel Positives. Stolz macht uns eine Bewertung der englischen Weinkritikerin Jancis Robinson. Für sie gehört unser Silvaner Wellenkalk zu den 10 besten Weinen Deutschlands vom Jahrgang 2008. Außerdem hat das Internetportal Weinplus.de den 2008er Rieslaner Spätlese und den 2008er Weissburgunder Wellenkalk als Jahrgangsbeste aus Franken bewertet."
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.