Die deutsche Weinregion Nahe - Klein, aber umso außergewöhnlicher

Erst 1971 wurden die Grenzen des Weinanbaugebiets Nahe im Weingesetz festgelegt. Es befindet sich zwischen Mosel und Rhein und grenzt im Norden an den Rheingau, im Osten an Rheinhessen. Die Fläche der Weinbauregion beträgt 4.200 Hektar. Besonders sind die unterschiedlichen Böden des Anbaugebietes. Mit 180 Bodenvarianten weist es die größte geologische Vielfalt Deutschlands auf. Das Klima bedingt eine späte Traubenlese, die der Fruchtigkeit und Säurestruktur der Weine sehr bekommt. Heute ist Nahe ein absoluter Geheimtipp.

Die größte geologische Vielfalt Deutschlands

Anfang des 20. Jahrhunderts waren die Weine von Nahe international sehr beliebt. Sie waren teurer als Weine aus Bordeaux. Lange Zeit wurden die Nahe Weine nicht beachtet, aber inzwischen gehören sie international regelmäßig zu den besten Spitzenweinen.
Dazu trägt maßgeblich die Bodenbeschaffenheit von Nahe bei. Porphyr, Rotsandstein, Schiefer, Mergel, Quarzit, Lehm, Löss und verwittertes Tonmaterial sind hier vorzufinden. Ehemals war das Gebiet vulkanisch aktiv. In Kombination mit Erdbeben vor etlichen Millionen Jahren wurde der Boden durchmischt und weist daher eine wunderbare Vielfalt auf. Der Boden ändert sich zum Teil alle hundert Meter. Da jede Formation den Geschmack des Weines leicht verändert, ergeben sich manchmal deutliche Unterschiede innerhalb einer Rebsorte. Es können daher sehr vielschichtige Weine hergestellt werden.

Mineralisch elegante Weine

Zu einem großen Teil werden die Nahe Weine als Qualitäts- oder Prädikatsweine gehandelt. Meist sind es sehr ausgewogene, fruchtige und nicht selten mineralische Weine. Abhängig vom Jahrgang können sie mal Weinen aus der Moselregion, mal Weinen aus Rheinhessen oder dem Rheingau ähneln.
Grundsätzlich werden zu 75% weiße Rebsorten auf den Weingütern in Nahe angebaut. Aufgrund der späten Reifezeit eignet sich besonders der Riesling für das mitteleuropäische Klima. Er zeigt im Weingebiet Nahe eine besonders vielschichtige Stilistik. Daneben werden Müller-Thurgau und Silvaner zum Hauptanbau gerechnet. Auch Weißburgunder und Grauburgunder werden immer öfter geerntet. Bezüglich der Rotweine sind in Nahe Dornfelder, Spätburgunder und Portugieser mit einem Anteil von 25% der Reben präsent.
Zu den wichtigsten Lagen in Nahe zählen Herrenzehntel, die Traiser Bastei, der Heiligenberg sowie der Kreuznacher Kronenberg.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
22
Martin Korrell & Friends Riesling Geheimtipp Nahe Martin Korrell & Friends Riesling Geheimtipp Nahe 2018
8,28 € 10,63 € *
0,75l (11,04 €/l)
*ehemaliger Verkaufspreis
14
Christian Bamberger Merlot Blanc de Noir Christian Bamberger Merlot Blanc de Noir 2019
8,28 € 9,74 € *
0,75l (11,04 €/l)
*ehemaliger Verkaufspreis
13
Kennenlernpaket ausgewählte Weißweine Christian Bamberger von der Nahe Kennenlernpaket ausgewählte Weißweine Christian Bamberger von der Nahe
46,79 € 53,90 € *
4,5l (10,40 €/l)
*ehemaliger Verkaufspreis