Die Weinregion Franken - Weintradition mit Bocksbeutel und Silvaner

Das Weinbaugebiet Franken erstreckt sich auf einer Fläche von 6.000 Hektar. Es ist demnach das sechstgrößte Anbaugebiet Deutschlands. Die Region erstreckt sich entlang des Mains und an den Hängen des Steigerwaldes, von Bamberg über Würzburg bis nach Aschaffenburg. Der Großteil der Rebflächen befindet sich im Bezirk Unterfranken.
Eine lange Tradition prägt den dortigen Weinbau. Vor allem katholische Klöster bewirtschafteten Weingüter in Franken, genauer am Main und an der Fränkischen Saale, um Weine für Messfeiern zu produzieren. Im Mittelalter soll die Größe des Weinbaugebietes Franken sogar fast 40.000 Hektar betrugen haben. Damit war es das größte Gebiet des Heiligen Römischen Reiches, das sich nördlich der Alpen befand. Heute durchlebt das sich im Bundestaat Bayern befindliche Gebiet durch die Globalisierung einen Anpassungsprozess.

Fränkische Weine

Das fränkische Anbaugebiet wird durch die Rhön und den Spessart vor übermäßigem Regen geschützt. Deshalb sind die vielschichtigen Böden reich an Mineralstoffen. Noch im 20. Jahrhundert hatte man mit schwierigen klimatischen Bedingungen zu kämpfen und stieg daher auf die Rebsorte Rivaner um, die noch immer die häufigste Rebsorte in Franken ist. Seit über 400 Jahren wird die aus Österreich stammende Silvaner-Rebe auf Fränkischen Weingütern bewirtschaftet. Die hieraus entstehenden Weine sind zart-fruchtig und erdig.
Zudem werden in Franken neben Rivaner und Silvaner hauptsächlich Bacchus und Riesling angebaut. Ungefähr 19% der Rebfläche ist mit roten Rebsorten bestockt. Qualitativ hochwertiger Rotwein entsteht hier aus Spätburgunder. Franken Wein ist meistens trocken und würzig-frisch.

Die Geschichte des Bocksbeutels

Charakteristisch für den Franken Wein ist ebenso sein Behältnis, der sogenannte Bocksbeutel. Dabei handelt es sich um eine kugelige Flasche mit flachem Stehboden sowie einem kurzen Röhrenhals. Die Entstehungsgeschichte des Bocksbeutel Weins geht bis ins Mittelalter zurück. Die Ordensleute vieler Klöster wollten damals ihren eigenen Messwein herstellen.
Heute ist der Begriff durch den Europäischen Gerichtshof urheberrechtlich geschützt. Das Design der typisch fränkischen Flasche wurde mittlerweile erneuert. Die neue Bocksbeutelflasche kann mit einem schlanken und modernen Design überzeugen. Berühmte Lagen für Franken Wein sind der Eschendorfer Lump, der Würzburger Stein sowie der Centgrafenberg.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.