Die weltweite Freude am Riesling Wein

"Deutschland ist das Riesling Mutterschiff", schrieb Stuart Pigott in seinem Blog, wo er Ende 2014 sein soeben erschienenes Buch "Planet Riesling. Weißwein der Spitzenklasse" verstellte. Auch im 21. Jahrhundert wird hierzulande mit Abstand mehr Riesling Wein produziert als irgendwo sonst auf der Welt.

Der britische Weinkritiker, international anerkannter Experte vor allem für deutsche Weine, bescheinigt Deutschland die größte stilistische Vielfalt an Riesling Wein. Das liegt zum einen an den hiesigen Terroirs, an für den hohen Wuchs des Riesling-Stöcke günstigen Steillagen mit kargen, mineralischen Böden und dem kühlen, für die langsam reifenden Trauben perfekten Klima mit vielen Sonnenstunden bis in den Oktober hinein. Die größte Rolle bei der rasanten Entwicklung des Rieslings spielt aber zweifellos der Innovationsdrang der deutschen Winzer. Nirgendwo auf dem Erdball können Sie derart verschiedene Typen Riesling kaufen wie in Deutschland. "Kein anderes Land der Welt weiß so viel über diese Rebsorte wie Deutschland", erklärte der Tagesspiegel im Frühjahr 2016. Als wichtigste Institution in Sachen Riesling gilt die Hochschule für Weinbau und Önologie in Geisenheim.

Riesling Wein unter der Lupe - Ampelographie eines Spitzenstars
Die Önologie nimmt es genau: Die bekannteste deutsche Rebsorte heißt eigentlich Weißer Riesling. Der schlanke, rassige Verführer mit der köstlichen Frucht hört jedoch auf viele Namen: Einen Riesling kaufen Sie auch, wenn Sie Gentil Aromatique, Hochheimer, Johannisberg, Klingelberger (badische Rieslinge), Moselriesling, Petracine, Rheinriesling, Riesling Renano, Rössling, Rynsky Ryzlink oder Weißen Riesler erstehen. Und neben den

Steckbrief eines begehrten Gewächses
Die kleinen bis mittelgroßen Rieslingtrauben wachsen zwischen rundlichen, hellgrünen Blättern an vergleichsweise hohen Rebstöcken. Die Beeren hängen dicht an dicht, sind rund und von grüngelber Farbe, häufig schwarz punktiert und zur Sonnenseite hin in reifem Zustand gelblichbraun. Ihre ihrer dicke Haut macht die Beeren ziemlich resistent gegen Fäule - beste Voraussetzung für langsam reifenden, gesunden Riesling Wein vom Typ Kabinett oder Spätlese sowie für die Erzeugung von Beerenauslesen und vollständig edelfaulen Trockenbeerenauslesen.

Herkunft und Verbreitung
Die Ursprünge des Rieslings verlieren sich im Dunkel der Geschichte, irgendwo zwischen dem Europäischen Mittelalter und der Blütezeit der Kelten (circa 500 vor Christus). Urkundlich erwähnt wurde der Anbau zum ersten Mal in einer Rüdesheimer Kellereirechnung von 1435. Historiker wollen Rieslinge allerdings schon in den Weinbergen gesichtet haben, die König Ludwig der Deutsche gegen Mitte des 9. Jahrhunderts am Rhein bestellen ließ. Seit einem bischöflichen Edikt im Jahr 1787 gehört der Riesling zu den offiziell empfohlenen Rebsorten, die den Weinbau an Mosel und Mittelrhein prägen. Aktuell kommt etwa die Hälfte der Rieslinge weltweit von den deutlich über 23.000 Hektar, die diese Weinberge in Deutschland ausmachen.

Riesling kaufen - mit besten Empfehlungen bei ebrosia
Die wichtigsten Anbaugebiete für Riesling Wein sind der Rheingau, Mosel-Saar-Ruwer, die Pfalz, Rheinhessen, Württemberg, Baden und Nahe.
Spitzenweingüter wie Robert Weil (Rheingau), Ernst Bretz (Rheinhessen) stehen seit Jahren für die äußerst glückliche Verbindung von tief verwurzelter Winzertradition und Experimentierfreude. Wenn Sie einen modernen Riesling kaufen wollen, lohnt sich auch eine virtuelle Reise an die Mosel, zum Familienweingut Florian Botzet und dem herrlich filigranen Riesling Wunderleicht. Last but not least: Auch andernorts werden gute Rieslinge produziert. Denken Sie nur an die rassigen, subtil fruchtigen, qualitativ hochwertigen Elsässer Rieslinge. Ein unvergessliches Paradebeispiel ist der Domaine Schlumberger Riesling "Grand Cru Saering" 2011. Stöbern Sie in unserem Sortiment, lassen Sie sich inspirieren, überraschen und auch ein bisschen verführen ...


Quellen:
Stuart Pigott, "My Riesling Book": http://www.stuartpigott.de/?page_id=4787
Bernhard Moser, "Weltbürger Riesling": http://www.tagesspiegel.de/themen/genuss/kolumne-weltbuerger-riesling/13392928.html

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.