Heißes Elixier: Glühwein vom Winzer

Adventszeit = Glühweinzeit. Endlich ist es wieder soweit und man darf sich mit dem würzigen Getränk aufwärmen. Immer wieder kann es aber vorkommen, dass man beim ersten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt erstaunt ist, wie man sich auf diesen Fusel freuen konnte. Denn leider ist es doch so, dass auf dem Weihnachtsmarkt nicht gerade Qualität angeboten wird, wenn es um Glühwein geht. Wer aber lieber zu Hause in Ruhe einen Glühwein trinken möchte, dem möchten wir unsere beiden Winzerglühweine empfehlen. [caption id="" align="alignleft" width="200" caption="Edel-Glühwein"][/caption] Beide Glühweine kommen aus dem angesehenen Hause Lergenmüller. Denn Jürgen Lergenmüller war einer, der sich auch immer wieder über die minderwertigen und säuerlichen Glühweine anderer Anbieter geärgert hat. Was lag also für ihn als Winzer näher, als selbst einen zu kreieren, der ganz nach seinem Geschmack war? Und weil ihn die Herausforderung an Qualität motiviert, hat er neben dem klassischen roten auch einen weißen Glühwein gekeltert. Beide möchten wir genauer vorstellen: Da ist zum einen der rote Edelglühwein Herrenkeller Landhaus. Die richtige Balance zwischen Süße und Säuerlichkeit, seine Nelkennoten und sein runder Geschmack haben nicht nur unsere Kunden schon begeistert. Auch in der Fachliteratur wurde er lobend bedacht. So gab es vom Gault Millau 2009 eine Traube und im Eichelmann Weinführer drei Sterne. Wer den verräterischen Spuren auf den Lippen vorbeugen möchte oder wer überhaupt Rotwein nicht so gern mag, für den hat Jürgen Lergenmüller den weißen Herrenkeller Landhaus Glühwein aus seinen Rebsäften komponiert. Dazu ein Stück Dresdner Christstollen und die Weihnachtsstimmung ist perfekt!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.