Rezept: Fischfondue mit Riesling

Zutaten

  • 2 kg Fische im Ganzen (Lachs, Tunfisch, Seeteufel, Petersfisch oder Steinbutt)
  • Muscheln, kleine Calamaretti (nach Belieben)
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 4 Schalotten
  • 1/4 Knollensellerie
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Stange Lauch
  • 150 g Champignons
  • 300 ml Riesling
  • 10 cl Noilly Prat
  • 5 cl Pernod
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Safranfäden (nach Belieben)

Zubereitung

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Filetieren Sie die Fische. Es sollten etwa 800 g Filet übrig sein. Nun die Filets in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend die Muscheln putzen und waschen, die Calamaretti waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Alles zusammen auf Platten anrichten.

Die Fischkarkassen 30 Minuten lang wässern (ohne Kiemen, Haut und Innerein) und mit dem klein gewürfelten Gemüse in Weißwein, Noilly Prat, Pernod und 1,2 l Wasser 10 Minuten kochen. Dabei ständig abschäumen und anschließend durch ein feines Sieb gießen. Für einen konzentrierten Fischfond wird dieser noch weiter reduziert und mit Salz, Pfeffer und Safranfäden pikant abgeschmeckt. Bei Tisch die einzelnen Zutaten auf Fonduegabeln stecken und zum Garen in den heißen Fond halten. Für Fische mit weniger festem Fleisch sowie Muscheln gibt es im Asialaden kleine Drahtkörbchen. Mit Dips und klein geschnittenem Gemüse, etwa mit Paprikaschoten, Chinakohl, Champignons oder auch mit Spargel servieren.

Verwandlung

Sie können den Fisch auch sehr gut durch ein Tempurateig ziehen und frittieren. Reichen Sie dazu scharfe und exotische Saucen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.