Vinival 2016: Weinmesse mit Günther Jauch

Online Weinhandel zum Anfassen: Am 18. Juni lud der Weinversand ebrosia Winzer und andere Weinfreunde zur zweiten Vinival nach Delitzsch in Nordsachsen. Mehr als 40 Top-Weingüter boten ihre Erzeugnisse zum Probieren und zum Kaufen an. Mit von der Partie war auch Jungwinzer Günther Jauch. Der populäre TV-Moderator stellte die Rieslinge seines Weinguts von Othegraven vor.

Auf der Vinival spricht der Wein für sich


Ganz besonderen Glanz verlieh den funkelnden Köstlichkeiten, um die sich auf der Vinival 2016 alles drehte, gerade die nüchterne Umgebung, in der sie präsentiert wurden. An Messeständen in der Lagerhalle des Weinversands, mitten im Gewerbegebiet von Delitzsch, drängelten sich die Freunde guter Tropfen. ebrosia Geschäftsführer Rüdiger Kleinke und sein 25köpfiges Mitarbeiterteam hatten Planung, Aufbau der Organisation der Weinmesse in Eigenregie übernommen. Ein Come-Together der Winzer und Mitarbeiter am Vorabend der Messe stimmte auf die Veranstaltung ein. Neben Führungen durch das Lager und Marketingseminaren gab es auch einen spannenden Vortrag zum Thema E-Commerce: "Digitale Strategie für den Weinverkauf der Zukunft - Oder: warum digitale Dinosaurier aussterben!"

Neue Winzer und Traditionsbetriebe auf der Vinival


Vor genau einem Jahr hatte ebrosia ein neues Deutschlandprojekt ins Leben gerufen - den Ausbau des Sortiments durch erstklassige Weine aus inländischem Ausbau. Was nicht heißt, dass ebrosia edle Gewächse aus anderen Ländern vernachlässigen wird. Unter den 43 auf der Vinival vertretenen Betrieben fanden sich neben "jungen deutschen Wilden" auch zahlreiche Winzer aus Spanien, Italien, Frankreich, Portugal, Griechenland und Südafrika ein.

Coproduktion mit Günther Jauch


Längst nicht das einzige, aber ein ganz spezielles Highlight war die Präsentation des Weingut von Othegraven Riesling Kabinett "Selection ebrosia" feinherb VDP Gutswein. Den körperreichen, fruchtigen Riesling hatten ebrosia und das Team um den von Othegravenschen Kellermeister Andreas Barth gemeinsam entwickelt. Günther Jauch ließ es sich denn auch nicht nehmen, die "Selection ebrosia" und seine anderen Weine auf der Vinival vorzustellen. Gemeinsam mit Frau Thea Sihler schenkte er den ganzen Tag lang am eigenen Stand Kostproben aus.

Weingut von Othegraven - Familienbetrieb seit Generationen


"Die meisten ... denken, ich hätte mir jetzt irgendwie ein Weingut gekauft", kommentierte Günther Jauch die Frage eines Reporters auf der Vinival nach seiner Beziehung zum Winzerhandwerk. Und er beeilte sich richtigzustellen, dass die Tradition des Weinbaus im Hause Jauch zurückgeht "auf meinen Ururururgroßvater, der das 1805 gegründet hat. Günther Jauch übernahm das Weingut von Othegraven im Jahr 2010 - womit es sich seit sieben Generationen im Familienbesitz befindet. Auf den Steillagen des Kanzemer Altenbergs (Rheinland-Pfalz/Saar) wird ausschließlich Riesling angebaut, allerdings, so Günther Jauch, "von ganz trocken bis zu den süßen Rieslingen beherrschen wir tatsächlich die ganze Palette."

Regionales Engagement im Rahmenprogramm der Vinival


Was das Terroir für guten Wein, ist enger Bezug zur Region für ein Unternehmen. Der Weinversand ebrosia lud ausgewählte Unternehmen und Institutionen der Umgebung ein, sich auf der Vinival präsentieren: Auf dem Firmengelände verkaufte neben Anderen das Haus Viehweg-Sezialitäten exklusive Land-Spezialiäten vom Großbardauer Mühlenhof, und die Werkstatt des Behindertenzentrums Delitzsch beeindruckte nachhaltig durch die Präsentation von Dienstleistungen und handwerklichem Können.

Spezialverkostung für Gourmets


Den Abschluss der Vinival bildete ein abendliches Winzerdinner mit 120 Gästen. Für das Catering sorgten Ronny Weigelt & Guido Lerch vom Bürgerhaus Delitzsch. Begleitet wurde das Festmahl von einer Spezialverkostung: Sommelier Rüdiger Kleinke stellte neben Großen Gewächsen auch die Club Elite Reihe von ebrosia vor. Ein im wahrsten Sinne des Wortes rundum gelungener Abend - sicher auch deshalb, weil Winzer und andere Gäste gemeinsam an runden Tischen saßen und sich reger Austausch entspann-

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.