Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Produkte von Weingut Joh. Bapt. Schäfer

Das Weingut Schäfer liegt in der Ortschaft Burg-Layen zwischen Bingen am Rhein und Bad Kreuznach. Geführt wird es von Sebastian Schäfer, einem engagierten und leidenschaftlichen jungen Winzer. Seine erfolgreiche Arbeit wurde im Jahr 2013 mit der Aufnahme des Guts in den Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) belohnt.

So jung und schon Firmenchef

Bereits im Jugendalter stand für Sebastian Schäfer fest, dass er Winzer wird. Seine Ausbildung zum Weinbautechniker schloss er im Jahr 2001 ab. Der frisch gebackene Experte seiner Branche wurde von der Deutschen Landjugend zum besten Nachwuchswinzer der Republik gewählt. Im Alter von nur 25 Jahren übernahm er dann 2002 das Gut von seinem Vater Johann Baptist Schäfer. Damit führt er den Familienbetrieb in der 4. Generation. Die Philosophie von Sebastian Schäfer orientiert sich an der Tatsache, dass sein Betrieb mit 8 Hektar Anbaufläche zu den weniger großen Firmen der Branche zählt. Es gilt das Motto "klein aber fein".

Ein kurzer Rückblick

Das heutige Weingut Johann Baptist Schäfer (VDP) ging um das Jahr 1900 aus einem landwirtschaftlichen Mischbetrieb hervor. Anfangs wurde der Wein in Fässern verkauft, mit dem Jahrgang 1921 startete die Flaschenabfüllung. Ab den 1960-er Jahren, der Zeit des Wirtschaftswunders, begann die bis heute anhaltende, positive Entwicklung des Guts. Für Produktion und Lagerung steht ein 2003 erbauter Edelstahlkeller zur Verfügung. Das historische Gegenstück dazu bildet ein 100 Jahre alter Gewölbekeller, in dem Fässer aus Eichenholz lagern.

Aromatische Vielfalt an der Nahe

Die vom Betrieb Schäfer VDP bewirtschaftete Fläche gehört zum Weinbaugebiet Nahe. Dort wurden bereits zur Römerzeit Reben angebaut. Heute schätzen Genießer des Traubensafts die Region wegen der aromatischen Vielfalt ihrer Weine. Diese entsteht durch zahlreiche unterschiedliche Böden und Höhenlagen. Schäfer baut auf etwa 60 Prozent seiner Fläche die Rebsorte Riesling an. Dem Burgunder sind 30 Prozent  gewidmet. Spitzenlagen sind beispielsweise Dorsheimer Goldloch und Dorsheimer Pittermännchen. Der Lehmboden des Pittermännchens enthält Tonschiefer und Kieselsteine. Die dort wachsenden Trauben haben ein fruchtiges Aroma mit einem Hauch Kräutergeschmack. Die Lage Goldloch ist durch Felsen und Quarzgestein geprägt. Die Weine von dort haben ein besonders fruchtiges Aroma mit einer exotischen Note. 

Geschmackliche Feinheiten als Überraschung

Nicht nur das Wetter und die Bodenverhältnisse haben Auswirkungen auf den Geschmack des aromatischen Traubensafts, sondern auch die Methoden der Verarbeitung. Darum wird die Lese auf dem Weingut Schäfer VDP per Handarbeit durchgeführt. Dies gilt auch für das Entblättern der Reben und das Ausdünnen der Trauben. Vollblut-Winzer Sebastian Schäfer sorgt einerseits dafür, dass die typischen Geschmacksnoten seiner Weinsorten Jahrgang für Jahrgang erhalten bleiben. Andererseits gehört er nicht zu den Winzern, die stur nach Rezept arbeiten. Schon unter der Führung seines Vaters stellte er seine Experimentierfreudigkeit unter Beweis. Wer eine Weinflasche vom Gut Schäfer öffnet, den erwarten besonders spannende Genussmomente!

 

Rebfläche:  7 Hektar   |    Produktion:  50.000   Fl./Jahr
Rebsorten:   Riesling, Burgundersorten und weiter

 

Gault&Millau 2016: 3 Trauben
Eichelmann 2016: 4 Sterne

19
Weingut Joh. Bapt. Schäfer Weisser Burgunder - terra nava - 2014
Spritziger Weißburgunder mit wunderbarer Fülle
8,49 € 10,50 € *
0,75 l (11,32 €/l)
*ehemaliger Verkaufspreis
Weingut Joh. Bapt. Schäfer Riesling 'vom Kieselstein' 2014
Charaktervoller Riesling mit einer spannenden Mineralik
12,50 €
0,75 l (16,67 €/l)
Zuletzt angesehen