Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Produkte von Weingut Ökonomierat Rebholz

Weine von Ökonomierat Rebholz: Klarer Genuss im Glas

Die Natur der Südlichen Weinstraße bietet herausragende Voraussetzungen für einen guten Wein, dachte sich Eduard Rebholz (1889-1966), als er abseits der klassischen Weinbergsarbeit die Idee vom "Natur-Wein" für das künftige Weingut Ökonomierat Rebholz ins Auge fasste. Klare Weine für die erholsamen Momente im Leben wurden seine Passion, in der vier Weinlinien den Mittelpunkt bilden sollten: Die "Ersten Lage" sowie die "Klassifizierte Lage" wurden zu den Lagenweinen des Weingutes, die den Bodentyp verkörpernden Terroirweine und die im Eichenholzfass ausgebauten "R-Weine" finden eine ausgesuchte Sortimentsabrundung durch die Rebsortenweine aus verschiedenen Lagen, die der feinen Handwerkskunst die aromatische Krone aufsetzen

Bioweine mit Charakter

Nachhaltigkeit von der Rebe bis zum aromatischen Tropfen im Glas kommen beim Weingut Ökonomierat Rebholz seit 2005 zum Tragen und werden heute in feiner Bio-Qualität aus biodynamischen Weinbau. Ganz im Sinne von Eduard Rebholz sorgt heute Enkel Hansjörg Rebholz dafür, das Konzept des Naturweines in enger Verbindung mit den natürlichen Jahresrhythmen und dem Zauber der Natur umzusetzen. Der Verzicht auf Herbizide, chemisch-synthetischen Fungizide und Mineraldünger zahlt sich nicht nur in einer großen Artenvielfalt im Weinberg aus, sondern auch in herausragenden Weinen, die durch das natürliche Bodenleben einen ausgeprägten Terroircharakter entfalten.

In den Lagen Birkweiler Kastanienbusch und Mandelberg, Ganz Horn im Sonnenschein, Siebeldinger im Sonnenschein und Frankweiler Biengarten sorgen Lösslehm, Muschelkalk, Bundsandstein und Rotliegendes neben Hangschotter aus Rheinschiefer für eine einzigartige Basis. So überzeugt der Birkenweiler Riesling trocken VDP Ortsswein mit fruchtig eleganten Noten in Kombination mit harmonischer Mineralität, während beim Frankenweiler Biengarten Riesling trocken VDP Erste Lage oder dem Siebeldinger Weisser Burgunder vom Muschelkalk Orts-/Terroirwein rauchig-würzige Aromen in den Vordergrund drängen. Einzigartiger Genuss, der auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit guten Gewissens genossen werden kann.

Beste Tropfen mit viel Liebe zum Detail

Stets bringen die Weine vom Ökonomierat Rebholz die hohe Leidenschaft des Familienbetriebes zum Ausdruck, der heute in dritter Generation von Birgit und Hansjörg Rebholz auf rund 22 Hektar geführt den Gaumen des Genießers erfreut. Dabei begeistern die stilvollen Tropfen selbst namhafte Kritiker, die geradezu ins Schwärmen geraten. Im Eichelmann werden vier Sterne vergeben und der Riesling besonders gelobt: "Alle Rieslinge sind in diesem Jahr wunderbar schlank und elegant, schon der Birkweiler ist ganz eindringlich und fein, der Buntsandstein ist mineralisch und karg mit gut eingebundenem Säure-Biss, der Muschelkalk ist animierend und salzig".

Der Gault Millau bescheinigt dem Vollblut-Winzer Hansjörg Rebholz, ein "Spiritus Rector der Weinszene in der Pfalz" zu sein, aus dessen Weinkellern in der Zusammenarbeit mit Kellermeister Rainer Keßler Weine entstehen, die den Genießer vor die Qual der Wahl stellen. "Echter Luxus" wird hier Schwarz auf Weiß bescheinigt und mit der Höchstauszeichnung von fünf Trauben bewertet. Der Feinschmecker bezeichnet die Weißburgunder aus dem Weingut Ökonomierat Rebholz als die Stars im Sortiment. "Die trocken ausgebauten Weißweine strotzen vor Eleganz und burgundischem Charakter und ihre hintergründige Geschmeidigkeit zeigt dasselbe Fingerspitzengefühl, das auch alle anderen Rebholz-Weine auszeichnet." (Zitat 2015 Der Feinschmecker)

Ob Riesling, Weißburgunder oder ein samtiger Spätburgunder aus dem Weingut Ökonomierat Rebholz: Bereuen wird der echte Genießer keine Weinwahl aus dem Sortiment des charmanten Bio-Weingutes aus der Pfalz.

Rebfläche:   22 ha    |    Produktion: 120.000 Fl./Jahr

Gault&Millau 2016: 5 Trauben
Gault&Millau 2015: 4 Trauben
Gault&Millau 2013: Kollektion des Jahres

Eichelmann 2016: 4+ Sterne
Eichelmann 2015: 4 Sterne

Falstaff 2013: Winzer des Jahres

Weingut Ökonomierat Rebholz Spätburgunder Tradition VDP Gutswein 2012
Qualitätswein für den Genießer
17,50 €
0,75 l (23,33 €/l)
Weingut Ökonomierat Rebholz "R" Zeit und Geduld Trockenbeerenauslese 0,375l 2009
Trockenbeerenauslese zu Süßspeisen und würzigen Desserts
54,00 €
0,375 l (144,00 €/l)
Weingut Ökonomierat Rebholz Siebeldinger Weisser Burgunder vom Muschelkalk VDP Ortswein 2014
Harmonischer Weißburgunder mit rauchiger Würze und Charakter
22,90 €
0,75 l (30,53 €/l)
Weingut Ökonomierat Rebholz Frankenweiler Biengarten Riesling VDP Erste Lage 2014
Mineralische Gaumenfreuden mit hohem Lager- und Reifepotenzial
23,90 €
0,75 l (31,87 €/l)
Weingut Ökonomierat Rebholz Sauvignon Blanc VDP Gutswein 2015
Ein aromatischer Gaumenschmaus aus der Pfalz
12,50 €
0,75 l (16,67 €/l)
Weingut Ökonomierat Rebholz Birkweiler Riesling trocken VDP Ortswein 2014
Kontraste in einem harmonischen Tropfen vereint
13,90 €
0,75 l (18,53 €/l)
Weingut Ökonomierat Rebholz Weisser Burgunder VDP Gutswein 2014
Harmonische Mineralität und Geschmeidigkeit in Weiß
11,00 €
0,75 l (14,67 €/l)
Weingut Ökonomierat Rebholz Ganzhorn im Sonnenschein Riesling Großes Gewächs VDP Große Lage 2013
Großer Wein mit einem besonderen Talent
39,00 €
0,75 l (52,00 €/l)
Zuletzt angesehen