Produkte von Geldermann

Geldermann

Die Sekte der Privatsektkellerei Geldermann aus Breisach am Rhein sind durch ihre Herstellung etwas Außergewöhnliches. Denn die deutsche Sektkellerei schaut auf ein französisches Erbe, das andere große Kellereien zwar auch vorweisen, allerdings selten die Schaumweinproduktion derart beeinflusst. Heute ist sie seit 2003 Teil des Premiumsegment der Rotkäppchen Mumm Sektkellereien GmbH und konnte 2017 von Investitionen in den hauseigenen Keller sowie in einen Verkaufs- und Verkostungsraum profitieren. Wird das Unternehmen heute auf dem deutschen Markt geschätzt, so beginnt seine Geschichte im 19. Jahrhundert in Frankreich, genauer in der Champagne.

Prickelnder Genuss durch aufwendige Flaschengärung

Dabei wir Geldermann Sekt aus einer Cuvée der feinsten Trauben hergestellt. Zwar ist die anstelle von Tankgärung angewendete Flaschengärung erheblich aufwendiger, gleichzeitig sorgt sie für einen geschmacklichen Qualitätsvorteil. Das beliebte Prickeln der Festtagsweine entsteht durch eine mindestens 24-monatige Reifung in 600 Jahre alten Kellergewölben des Breisacher Münsterbergs. Prinzipiell wird bei der Herstellung deutlich, dass auf Altbewährtes gesetzt wird. Verständlich, denn über die Jahrhunderte hinweg überzeugen der prickelnde Genuss und der prägnant-elegante Geschmack der Geldermann Schaumweine. Egal ob Rosé, Brut oder Carte Blanche - stets eine gute Wahl!

Das erfolgreiche Traditionsunternehmen etabliert sich in Deutschland

1838 gründen William Deutz und Peter Geldermann eine Kellerei in dem französischen Städtchen Aÿ – die Geburtsstunde von Deutz & Geldermann. Später, Anfang des 20. Jahrhunderts, übernehmen Marie Deutz und Pierre Geldermann und gründen eine Dependance des Sekthauses in Hagenau, wo die aus Frankeich kommenden Weine zu Sekt weiterverarbeitet werden. Schon damals war Geldermann einer der wichtigsten deutschen Sekterzeuger.

Da das Elass nach dem Ersten Weltkrieg in französischem Besitz ist, zieht Deutz & Geldermann 1925 nach Breisach in Baden um, wo das Unternehmen auch heute seinen Standort hat. Durch Jean Lallier kann die Sektproduktion 1947 wieder forciert werden, obwohl Geldermann während des Zweiten Weltkrieges stark gelitten hatte. Es geht für den Sekthersteller mit Doppelspitze stetig bergauf und im Jahr 1973 übernimmt René James Lallier die Leitung des Unternehmens. Die Unternehmensteilung findet dann 1995 statt, wodurch die Kellerei Deutz den französischen mit Sitz in Aÿ und Geldermann den deutschen Raum übernimmt. Die enge Verbundenheit mit Frankreich prägt seit jeher das Unternehmen und begünstigt die Herstellung feiner Winzersekte aus Flaschengärung.

Rebsorten: Pineau de Loire Trauben (Chenin Blanc bekannt), Chardonnay, Pinot Noir

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden. Versuchen Sie es mit weniger Filtern und prüfen Sie Ihre Auswahl auf Konflikte (z. B. Suche nach Land A und Region aus Land B).
5
Vorteils-Kombination
Geldermann Sekt Probierpaket "Les Grands" 3 Flaschen
Geldermann Sekt Probierpaket "Les Grands" 3 Flaschen
Sekt-Trio „Les Grands“ von Geldermann
32,90 € 34,97 € *
2,25l (14,62 €/l)
*ehemaliger Verkaufspreis
Geldermann Sekt Carte Blanche
Sekt Carte Blanche – Der Publikumsliebling von Geldermann!
10,99 €
0,75l (14,65 €/l)
Geldermann Sekt Grand Rosé
Geldermann Sekt Grand Rosé
Ein trockener Sekt von ganz anderer Couleur!
11,99 €
0,75l (15,99 €/l)
Geldermann Sekt Grand Brut
Geldermann Sekt Grand Brut
Charaktervoller Sekt aus der Serie „Les Grands“
11,99 €
0,75l (15,99 €/l)
25
Geldermann Probierpaket "Les Grands" 6 Flaschen mit 4 Gläsern inkl.
Geldermann Probierpaket "Les Grands" 6 Flaschen mit 4 Gläsern inkl.
Das große Sekt Genusspaket von Geldermann
69,99 € 93,94 € *
4,5l (15,55 €/l)
*ehemaliger Verkaufspreis
Zuletzt angesehen