Säurearmer Wein

Genießen Sie Weine, die nur ganz wenig Säure enthalten. Weniger als 4 Gramm Restsäure enthalten die Weine dieser speziellen Auswahl. In der Expertise können Sie sehen, wie viel Säure der ausgewählte Wein genau enthält.

Genießen Sie Weine, die nur ganz wenig Säure enthalten. Weniger als 4 Gramm Restsäure enthalten die Weine dieser speziellen Auswahl. In der Expertise können Sie sehen, wie viel Säure der...
mehr erfahren
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden. Versuchen Sie es mit weniger Filtern und prüfen Sie Ihre Auswahl auf Konflikte (z. B. Suche nach Land A und Region aus Land B).
- 47
Château Le Cadarsac Cuvée Armelle AOC 2020
Château Le Cadarsac Cuvée Armelle AOC 2020
statt 14,99 € * 7,89 €
0,75l (10,52 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 7,89 €
Lebensmittelangaben
Ramos Pinto White Port
Ramos Pinto White Port
17,41 €
0,75l (23,21 €/l)
Lebensmittelangaben
Immergünstig
Cantina Terlan Terlaner DOC 2023
Cantina Terlan Terlaner DOC 2023
18,99 €
0,75l (25,32 €/l)
Lebensmittelangaben
Cantina Terlan Lagrein DOC 2023
Cantina Terlan Lagrein DOC 2023
15,49 €
0,75l (20,65 €/l)
Lebensmittelangaben
Ramos Pinto Tawny Port
Ramos Pinto Tawny Port
17,50 €
0,75l (23,33 €/l)
Lebensmittelangaben
Ramos Pinto Ruby Port
Ramos Pinto Ruby Port
17,32 €
0,75l (23,09 €/l)
Lebensmittelangaben
Henriques & Henriques Finest Full Rich Madeira
Henriques & Henriques Finest Full Rich Madeira
18,23 €
0,75l (24,31 €/l)
Lebensmittelangaben
Schröder & Schÿler Château Naudeau Blanc AOC 2022
Schröder & Schÿler Château Naudeau Blanc AOC 2022
16,49 €
0,75l (21,99 €/l)
Lebensmittelangaben
- 10
Cusumano Syrah IGT 2021
Cusumano Syrah IGT 2021
statt 9,99 € * 8,95 €
0,75l (11,93 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 8,95 €
Lebensmittelangaben
Immergünstig
Bretz Kerner Kabinett feinherb 2022
Bretz Kerner Kabinett feinherb 2022
7,29 €
0,75l (9,72 €/l)
Lebensmittelangaben
Montes Chardonnay Reserva 2022
Montes Chardonnay Reserva 2022
9,49 €
0,75l (12,65 €/l)
Lebensmittelangaben
Montes Merlot Reserva 2022
Montes Merlot Reserva 2022
8,99 €
0,75l (11,99 €/l)
Lebensmittelangaben
Immergünstig
Vina Montes Cabernet Sauvignon Reserva 2022
Vina Montes Cabernet Sauvignon Reserva 2022
9,49 €
0,75l (12,65 €/l)
Lebensmittelangaben
Montes Alpha M 2019
Montes Alpha M 2019
79,90 €
0,75l (106,53 €/l)
Lebensmittelangaben
Immergünstig
Jaillance Sekt Brut Blanc de Blanc "Prestige"
Jaillance Sekt Brut Blanc de Blanc "Prestige"
9,99 €
0,75l (13,32 €/l)
Lebensmittelangaben
- 28
Immergünstig
Jaillance Sekt Brut Rosé "Prestige"
Jaillance Sekt Brut Rosé "Prestige"
statt 13,99 € * 9,99 €
0,75l (13,32 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 9,99 €
Lebensmittelangaben
Messias Tawny Port
Messias Tawny Port
12,99 €
0,75l (17,32 €/l)
Lebensmittelangaben
Immergünstig
Jaillance Crémant de Bordeaux Rosé Brut Héritage AOC
Jaillance Crémant de Bordeaux Rosé Brut Héritage AOC
12,99 €
0,75l (17,32 €/l)
Lebensmittelangaben
Joseph Castan Plan de Dieu Dilivium AOP 2022
Joseph Castan Plan de Dieu Dilivium AOP 2022
15,99 €
0,75l (21,32 €/l)
Lebensmittelangaben
- 46
Pierre Vidal La Croix Palatine AOC 2022
Pierre Vidal La Croix Palatine AOC 2022
statt 14,99 € * 7,99 €
0,75l (10,65 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 7,99 €
Lebensmittelangaben
Pierre Vidal Les Pierres Romaines Grande Réserve AOC 2020
Pierre Vidal Les Pierres Romaines Grande Réserve AOC 2020
statt 14,89 € * 7,99 €
0,75l (10,65 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 6,99 €
Lebensmittelangaben
- 30
Castan Syrah Grenache Rosé 2022
Castan Syrah Grenache Rosé 2022
statt 9,99 € * 6,99 €
0,75l (9,32 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 9,99 €
Lebensmittelangaben
20 % Extra-Rabatt
 Javier Rodriguez Rioja Lacrimus
Javier Rodriguez Rioja Lacrimus Vendimia Seleccionada D.O.C. 2023
14,99 €
0,75l (19,99 €/l)
Lebensmittelangaben
Immergünstig
Bretz Fleurant 2023
Bretz Fleurant 2023
statt 7,79 € * 7,49 €
0,75l (9,99 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 5,69 €
Lebensmittelangaben
- 0
Kaiken Ultra Malbec 2020
Kaiken Ultra Malbec 2020
statt 13,89 € * 13,79 €
0,75l (18,39 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 13,79 €
Lebensmittelangaben
Montes Twins Red Blend 2021
Montes Twins Red Blend 2021
11,99 €
0,75l (15,99 €/l)
Lebensmittelangaben
Kaiken Rosé of Malbec Mendoza 2022
Kaiken Rosé of Malbec Mendoza 2022
8,99 €
0,75l (11,99 €/l)
Lebensmittelangaben
- 9
Torres Santa Digna Cabernet Sauvignon Gran Reserva 2022
Torres Santa Digna Cabernet Sauvignon Gran Reserva 2022
statt 10,99 € * 9,99 €
0,75l (13,32 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 9,99 €
Lebensmittelangaben
Schröder & Schÿler Saint-Julien Private Selection AOC 2016
Schröder & Schÿler Saint-Julien Private Selection AOC 2016
19,90 €
0,75l (26,53 €/l)
Lebensmittelangaben
Schröder & Schÿler Saint-Émilion Private Selection AOC 2021
Schröder & Schÿler Saint-Émilion Private Selection AOC 2021
14,99 €
0,75l (19,99 €/l)
Lebensmittelangaben
20 % Extra-Rabatt
Viñaoliva Tempranillo Fulgor 2021
Viñaoliva Tempranillo Fulgor 2021
statt 9,99 € * 6,99 €
0,75l (9,32 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 3,99 €
Lebensmittelangaben
Bollinger Champagner Rosé
Bollinger Champagner Rosé
78,90 €
0,75l (105,20 €/l)
Lebensmittelangaben
- 45
Marquis de Granval Cuvée Gontey AOC 2018
Marquis de Granval Cuvée Gontey AOC 2018
statt 12,99 € * 7,14 €
0,75l (9,52 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 7,14 €
Lebensmittelangaben
- 42
Château Laborde de Viaud Bordeaux AOC 2021
Château Laborde de Viaud Bordeaux AOC 2021
statt 12,99 € * 7,49 €
0,75l (9,99 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 7,49 €
Lebensmittelangaben
Schröder & Schÿler Château Naudeau Rouge AOC 2020
Schröder & Schÿler Château Naudeau Rouge AOC 2020
14,49 €
0,75l (19,32 €/l)
Lebensmittelangaben
- 44
Château Pavillon de Villenouvette Grande Réserve Prestige AOP 2022
Château Pavillon de Villenouvette Grande Réserve Prestige AOP 2022
statt 13,49 € * 7,49 €
0,75l (9,99 €/l) *ehemaliger Verkaufspreis
Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 7,49 €
Lebensmittelangaben
1 von 3

Immer gefragter, Weine mit wenig Säure

Der Säure-Charakter eines Weines ist abhängig von den verwendeten Rebsorten, dem Klima, der Herkunft und natürlich auch den Absichten des Winzers. Säure gehört, zusammen mit Zucker, zu den wichtigsten Elementen eines Wein-Gerüsts und kann dabei in verschiedenen Formen auftreten. Sie kann spitz, spritzig, rassig oder auch ganz dezent im Hintergrund wirken - Säure heiß dabei nicht automatisch „sauer schmecken“. Darüber hinaus nimmt jede und jeder Säure anders wahr, weshalb es gut ist, dass es, neben der Tatsache, dass Weine aus wärmeren, südlichen Anbauregionen oft etwas weniger Säure als Weine aus kühleren Regionen haben, Möglichkeiten gibt, die Säure eines Weines gegebenenfalls abzuschwächen und auch die Vielfalt säurearmer Erzeugnisse aus kühleren Regionen genießen zu können.

Rebsorten und Säurearten

Ein Ansatzpunkt zur Abschwächung von Säure ist die Auswahl der Rebsorten. Um beispielhaft die Gruppe der weißen Rebsorten aufzugreifen, gibt es hier Sorten, die tendenziell etwas mehr Säure besitzen – z.B. Riesling, Silvaner und Albarinho. Zu den säureärmeren weißen Rebsorten gehören Gutedel, Chardonnay und oft auch Grauburgunder. Darüber hinaus können Winzer einen Säureanteil des Weins, nämlich die Apfel-Säure, durch malolaktische Gärung abschwächen. Hier wird dieser Anteil mittels Hefen in weichere Milchsäure umgewandelt, wodurch der Wein etwas runder werden und die Frucht auch noch ein bisschen fruchtiger schmecken kann. Weitere Säuren des Weins sind die Wein-Säure sowie kleine Anteile an flüchtiger Säure wie die Essig-Säure.

Wie wird die Säure gemessen und ab wann ist ein Wein säurearm?

Schnelle und präzise Analysen der Säure- und Zuckergehalte in den Weintrauben sind wichtig, um den optimalen Erntezeitpunkt zu finden. Ebenso muss Wein während der Gärung in regelmäßigen Abständen analysiert werden, damit gegebenenfalls Anpassungen durch die Winzer vorgenommen werden können. Für die Bestimmung von Säuregehalten in Wein haben sich enzymatische Analysemethoden durchgesetzt, da diese sehr präzise sind. Je nach Vinifizierungsart und Traubenzusammensetzung liegt der Säuregehalt eines gängigen Weißweines in der Regel zwischen vier und neun g/l. Je nach Konvention spricht man bei bis zu fünf g/l von einem säurearmen Wein, ab 7,5 g/l hingegen von einem säurestarken Wein.

Welche Rotweine haben am wenigsten Säure?

In unserem Shop finden Sie Weine mit unter vier Gramm Restsäure pro Liter. Es gibt wenige Weine, die sogar unter 1 Gramm Restzucker pro Liter enthalten. Dazu gehört zum Beispiel der Castello Banfi SummuS mit 0,6 g/l, der kaum mit anderen Weinen zu vergleichen ist. Keiner ist wie dieser Rotwein aus der Toskana! Er ist einer der ersten Supertuscan-Weine, in den die ganze Kunst der Weinherstellung und Innovationskraft gebündelt einfließt. Noch weniger Restsäure besitzt mit 0,5 g/l der Château Pavillon de Villenouvette Grande Réserve Prestige, der etwas preisgünstiger daherkommt. Imposant, im Gedächtnis bleibend und voller Würde, spiegelt dieser Wein die Geschichte eines der ältesten Châteaus wieder.

Welche Weißweine sind säurearm?

In dieser Kategorie finden Sie auch Weißweine mit unter 4 Gramm Restsäure pro Liter. In unserem Shop etliche verhältnismäßig säurearme Weine anzubieten. Ein Beispiel ist der frische Bordeaux-Weißwein Combe d’Or, der in jeder Hinsicht überrascht. Wir glauben sogar, dass er ein „everybody’s darling“ werden könnte und somit auch für Menschen, die mit den klassischen Bordeaux-Weinen wenig anfangen können, geeignet ist. Wir waren auf jeden Fall erstaunt und begeistert! Ebenso vom Schmelzer Muskat Ottonel, dessen feines Muskatbouquet Kenner und Feinschmecker durch feine Samtigkeit begeistert, die weich, geschmeidig und ausgewogen verwöhnt.

Der Säure-Charakter eines Weines ist abhängig von den verwendeten Rebsorten, dem Klima, der Herkunft und natürlich auch den Absichten des Winzers. Säure gehört, zusammen mit Zucker, zu den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Immer gefragter, Weine mit wenig Säure

Der Säure-Charakter eines Weines ist abhängig von den verwendeten Rebsorten, dem Klima, der Herkunft und natürlich auch den Absichten des Winzers. Säure gehört, zusammen mit Zucker, zu den wichtigsten Elementen eines Wein-Gerüsts und kann dabei in verschiedenen Formen auftreten. Sie kann spitz, spritzig, rassig oder auch ganz dezent im Hintergrund wirken - Säure heiß dabei nicht automatisch „sauer schmecken“. Darüber hinaus nimmt jede und jeder Säure anders wahr, weshalb es gut ist, dass es, neben der Tatsache, dass Weine aus wärmeren, südlichen Anbauregionen oft etwas weniger Säure als Weine aus kühleren Regionen haben, Möglichkeiten gibt, die Säure eines Weines gegebenenfalls abzuschwächen und auch die Vielfalt säurearmer Erzeugnisse aus kühleren Regionen genießen zu können.

Rebsorten und Säurearten

Ein Ansatzpunkt zur Abschwächung von Säure ist die Auswahl der Rebsorten. Um beispielhaft die Gruppe der weißen Rebsorten aufzugreifen, gibt es hier Sorten, die tendenziell etwas mehr Säure besitzen – z.B. Riesling, Silvaner und Albarinho. Zu den säureärmeren weißen Rebsorten gehören Gutedel, Chardonnay und oft auch Grauburgunder. Darüber hinaus können Winzer einen Säureanteil des Weins, nämlich die Apfel-Säure, durch malolaktische Gärung abschwächen. Hier wird dieser Anteil mittels Hefen in weichere Milchsäure umgewandelt, wodurch der Wein etwas runder werden und die Frucht auch noch ein bisschen fruchtiger schmecken kann. Weitere Säuren des Weins sind die Wein-Säure sowie kleine Anteile an flüchtiger Säure wie die Essig-Säure.

Wie wird die Säure gemessen und ab wann ist ein Wein säurearm?

Schnelle und präzise Analysen der Säure- und Zuckergehalte in den Weintrauben sind wichtig, um den optimalen Erntezeitpunkt zu finden. Ebenso muss Wein während der Gärung in regelmäßigen Abständen analysiert werden, damit gegebenenfalls Anpassungen durch die Winzer vorgenommen werden können. Für die Bestimmung von Säuregehalten in Wein haben sich enzymatische Analysemethoden durchgesetzt, da diese sehr präzise sind. Je nach Vinifizierungsart und Traubenzusammensetzung liegt der Säuregehalt eines gängigen Weißweines in der Regel zwischen vier und neun g/l. Je nach Konvention spricht man bei bis zu fünf g/l von einem säurearmen Wein, ab 7,5 g/l hingegen von einem säurestarken Wein.

Welche Rotweine haben am wenigsten Säure?

In unserem Shop finden Sie Weine mit unter vier Gramm Restsäure pro Liter. Es gibt wenige Weine, die sogar unter 1 Gramm Restzucker pro Liter enthalten. Dazu gehört zum Beispiel der Castello Banfi SummuS mit 0,6 g/l, der kaum mit anderen Weinen zu vergleichen ist. Keiner ist wie dieser Rotwein aus der Toskana! Er ist einer der ersten Supertuscan-Weine, in den die ganze Kunst der Weinherstellung und Innovationskraft gebündelt einfließt. Noch weniger Restsäure besitzt mit 0,5 g/l der Château Pavillon de Villenouvette Grande Réserve Prestige, der etwas preisgünstiger daherkommt. Imposant, im Gedächtnis bleibend und voller Würde, spiegelt dieser Wein die Geschichte eines der ältesten Châteaus wieder.

Welche Weißweine sind säurearm?

In dieser Kategorie finden Sie auch Weißweine mit unter 4 Gramm Restsäure pro Liter. In unserem Shop etliche verhältnismäßig säurearme Weine anzubieten. Ein Beispiel ist der frische Bordeaux-Weißwein Combe d’Or, der in jeder Hinsicht überrascht. Wir glauben sogar, dass er ein „everybody’s darling“ werden könnte und somit auch für Menschen, die mit den klassischen Bordeaux-Weinen wenig anfangen können, geeignet ist. Wir waren auf jeden Fall erstaunt und begeistert! Ebenso vom Schmelzer Muskat Ottonel, dessen feines Muskatbouquet Kenner und Feinschmecker durch feine Samtigkeit begeistert, die weich, geschmeidig und ausgewogen verwöhnt.

Zuletzt angesehen