Geschmacksnetze

Bei ebrosia erwartet Sie eine echte Innovation: Erstmals stellen wir den Geschmack unserer Weine auch grafisch dar. Mit den neuen ebrosia-Geschmacksnetzen erkennen Sie den Geschmack eines Weins mit einem Blick!

geschmacksnetzeDazu greifen wir auf viele Jahre Erfahrung in der Beschreibung von Weinen zurück. Dabei haben wir herausgefunden, dass man mit 10 einfachen Begriffen jeden Wein hinreichend genau beschreiben kann. Entstanden sind unsere ebrosia-Geschmacksnetze, eines für Rotweine und eines für Weiß- und Roséweine.

Und so einfach funktioniert es: Vergleichen Sie einfach das Geschmacksnetz am Wein mit dem oben dargestellten Netz. Je ausgeprägter eine Eigenschaft, ist, desto mehr farbige Fläche ist im Eigenschaftsfeld des Diagramms eingezeichnet.

Hier noch eine kurze Begriffserklärung:

SäureGibt die schmeckbare Säure im Wein anSchokoWahrnehmung von Schokolade
Körper Wahrnehmung der Dichte & Konzentriertheit Vanille Wahrnehmbare Aromen von Vanille
Tannine „Pelzig“ / adstringierend schmeckende Stoffe Süsse Geschmacklich wahrnehmbare Süße des Weins
Frucht Schmeck- und riechbare Fruchtintensität Exotik Tropische & exotische Aromatik
Kräuter Grasige & kräutrige Noten Mineral Mineralisch-steinige Noten aus den Böden
Gewürze Pfeffer, Muskat, Zimt & Co. BLumen Blumige Noten, wie Rosen, Veilchen & Co.
Kaffee Röstige & rauchige Noten von Kaffee, Mokka & Co. Holz Aromen der Lagerung in Holzfässern, z.B. Eiche, Zeder, Wald
Zuletzt angesehen