Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Produkte von Weingut Fürst Hohenlohe Oehringen

Zu den Besonderheiten des seit mehreren Jahrhunderten im Familienbesitz befindlichen Weingutes zählt seine Monopollage mit seiner einmaligen Bodenbeschaffenheit und dem daraus resultierenden Mikroklima. Dies begünstigt die Entstehung von Weinen mit einer einzigartigen kräutig-würzigen Grundnote. Jedes Jahr erhalten die edlen Tropfen aus biologischem Weinanbau zahlreiche Auszeichnungen und werden von renommierten Weinführern mit hervorragenden Noten bewertet.

27 Generationen Wissen um den Anbau und den Ausbau edler Weine

Das Weingut Hohenlohe-Oehringen Württemberg liegt in der Nähe von Heilbronn und ist das älteste Weingut Deutschlands, das sich durchgehend im Familienbesitz befindet. Die Familie Fürst Kraft zu Hohenlohe-Oehringen blickt auf 1253 Jahre Geschichte des Weinbaus zurück. Eine beinahe unvorstellbar lange Zeit, in der sich traditionelles Wissen kontinuierlich mit modernen Erkenntnissen vermischte und weitergegeben wurde. Das Ergebnis sind Weine, die vom Gault Millau mit wichtigen zwei Trauben ausgezeichnet wurden. Der kritische deutsche Weinführer Eichelmann verlieh dem Weingut vier von fünf  Sternen. Als Vertreter für die durchgängige Qualität der Weine präsentiert sich der VDP Große Lage Ex Flammis Orior H.A.D.E.S. Dieser Cuvée aus der autochthonen Rebsorte Lemberger und der Sorten Cabernet Franc und Merlot zählt zu den Großen des Weinguts. Jedes Jahr erhält er in den verschiedensten Wettbewerben Prämierungen.

Perfekte Bodenverhältnisse als Basis für herausragende Weine

Ungefähr 17 Hektar des Anbaugebietes umfassen den Monopol-Weinberg Verrenberger Verrenberg. Hier gedeihen auf dem fruchtbaren Keuperboden auf Südhanglage die traditionellen Rebsorten Riesling, Lemberger und Spätburgunder. Keuperboden ist ein Gesteinsverwitterungsboden, der sich durch seine hervorragende Wasserspeicherung und eine daraus resultierende optimierte Wasserversorgung der Reben auszeichnet. Dieser Boden ist die Ursache für die typische kräutig-würzige Grundnote der darauf angebauten Weine. Obwohl sich der Keuperboden über das gesamte Anbaugebiet erstreckt, zeigt er sich in unterschiedlich ausgeprägten Formen. In den oberen Lagen weist er durch Muschelkalkeinschlüsse die für Spätburgunder und Chardonnay erforderliche Leichtigkeit auf. Die unteren Lagen sind durch ihre durch Lehmbeimengungen kräftigeren Böden der optimale Standort für die Rebsorten Riesling und Lemberger.

Ertragsregulierung als Grundstein für die hohe Qualität

Die Ertragsregulierung zugunsten einer möglichst hohen Qualität der Trauben erfolgt auf dem Weingut Fürst Hohenlohe-Oehringen durch die Grünlese. Einen ebenfalls wichtigen Beitrag leistet die Bewirtschaftung nach ökologisch-biologischen Kriterien. Haben die Trauben das gewünschte Reifestadium erreicht, erfolgt die Lese, die zu 100 % manuell durchgeführt wird. Eine unverzichtbare Methode, um eine Beeinträchtigung der Traubenqualität zu verhindern. Ein ebenfalls wichtiges Qualitätskriterium ist der nach Parzellen getrennte Ausbau der Weine und die Cuvetierung nach Abschluss des Reifeprozesses. Für den Ausbau kommen bei Rotweinen bevorzugt Eichen- und Barrique-Fässer zum Einsatz. Weißweine werden im Edelstahlfass ausgebaut. Dies ist unerlässlich, um die fruchtbetonte Note zu erhalten. Ein Ausbau im Holzfass würde diese durch den kräftigen Einfluss des Holzes negativ beeinflussen.

Für die Inhaber des Weinguts bedeutet die Herstellung von Wein, sich in Geduld zu üben. Denn ein wichtiger Faktor für guten Wein ist der zeitliche Einfluss der Reife. Sie ist unverzichtbar, um den Aromen die Chance zu geben, sich zu entwickeln und zu reifen. So entstehen jene großen Weine Deutschlands, die vom VDP als die Filetstücke des deutschen Weinbaus bezeichnet werden. Und mit VDP.Große Lagen klassifizierte Weine bietet das Weingut in mehrfacher Ausführung.

 

Rebfläche: 18,7 Hektar    |    Produktion: 140.000 Fl./Jahr
Rebsorten: Riesling, Weißburgunder, Lemberger, Trollinger, Spätburgunder und weitere

Gault&Millau 2017 2 Trauben
Eichelmann 2017 4 Sterne

Gault&Millau 2016 2 Trauben
Eichelmann 2016 4 Sterne

Fürst Hohenlohe Oehringen Ex flammis orior H.A.D.E.S. QbA
Fürst Hohenlohe Oehringen Ex flammis orior H.A.D.E.S. QbA 2012
Sündhaft gut: Großer Wein aus kleinen Fässern
38,00 €
0,75 l (50,67 €/l)
Fürst Hohenlohe Oehringen Lemberger 'Verrenberg' GG VDP Große Lage
Fürst Hohenlohe Oehringen Lemberger 'Verrenberg' GG VDP Große Lage 2013
Historie küsst Weinleidenschaft: Rotwein aus der Monopollage Verrenberg
30,00 €
0,75 l (40,00 €/l)
Fürst Hohenlohe Oehringen Lemberger VDP Gutswein
Fürst Hohenlohe Oehringen Lemberger VDP Gutswein 2013
Rotes Beerenglück mit rauchigen Akzenten
9,50 €
0,75 l (12,67 €/l)
Fürst Hohenlohe Oehringen Riesling VDP Gutswein
Fürst Hohenlohe Oehringen Riesling VDP Gutswein 2014
Spannungsvoller Rieslingwein vom Württemberger Keuperboden
8,50 €
0,75 l (11,33 €/l)
Fürst Hohenlohe Oehringen Trollinger VDP Gutswein
Fürst Hohenlohe Oehringen Trollinger VDP Gutswein 2014
Württemberger Rotweingenuss mit dem Flair Schwabens
7,90 €
0,75 l (10,53 €/l)
Fürst Hohenlohe Oehringen Saignée Rosé VDP Gutswein
Fürst Hohenlohe Oehringen Saignée Rosé VDP Gutswein 2015
Eleganter Roséwein aus dem Weinland
7,90 €
0,75 l (10,53 €/l)
Fürst Hohenlohe Oehringen Weissburgunder - Chardonnay VDP Gutswein
Fürst Hohenlohe Oehringen Weissburgunder - Chardonnay VDP Gutswein 2015
Zauberhaftes Früchtespiel in ausgewogener Köstlichkeit
7,50 €
0,75 l (10,00 €/l)
Zuletzt angesehen